Der Kinder- und Jugendchor ULMER SPATZEN wurde 1958 in Ulm von Benno Kaiser gegründet und steht seit 1998 unter der Leitung von Hans de Gilde.

Zur Zeit singen 180 Kinder und Jugendliche in zwei Vorchorgruppen, Kinderchor, Jugendchor und dem Projektchor „Les Passerelles”.

80 Kinder (Mädchen und Jungen) zwischen 6 und 11 Jahren werden in zwei Gruppen im „Vorchor” vorbereitet. 50 Kinder zwischen 11 und 14 Jahren singen im Kinderchor und der Jugendchor besteht aus 50 Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren. Der Kammerchor „Les Passerelles” ist ein gemischtes Vokalensemble von ehemaligen Sängerinnen und Sängern der ULMER SPATZEN.

Besonders die intensive Arbeit an der Einzelstimme ist verantwortlich für die Klangqualität des Chores. Dies beweisen auch zahlreiche Preise in der Solo- und Gruppenwertung auf Regional-, Landes- und Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend musiziert”.

Die stilistische Bandbreite des Repertoirs umfasst alle Stilbereiche und reicht vom Volkslied bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten, die den ULMER SPATZEN gewidmet sind (u.a. Wilfried Hiller, Rolf Rudin, Christian Ridil, Albrecht Gürsching, Peter Planyavsky)

Durch Rundfunk-, Fernseh-, Schallplatten- und CD-Aufnahmen und auch zahlreiche Reisen in die USA, nach Japan, Moskau, St.Petersburg, Südafrika und das europäische Ausland verschaffte sich der Chor einen Bekanntheitsgrad weit über Ulm hinaus.

Die ULMER SPATZEN sind Botschafter und Aushängeschild der Stadt Ulm und fördern die Begegnung junger Menschen.

Der Kinder- und Jugendchor ULMER SPATZEN e.V. wird getragen vom Verein der Eltern, gefördert vom Freundeskreis und ist eingebunden in die Musikschule der Stadt Ulm.